Dieser Artikel ist bereits archiviert und nicht mehr gültig!
Aktuell
XX. Weltjugendtag in Köln

..und die KJO mittendrin...


WJT Colonia Die Autofahrer, die wegen der Hitze im Stau auf der Autobahn Richtung Münster auch nur kurz die Tür öffneten, um frische Luft zu schnappen, merkten schnell, dass die KJO mal wieder on Tour ist. Eine Polonaise von einem ganzen Doppeldecker-Reisebus voll KJOler wandte sich fröhlich um die wartenden Autos und lud jeden Fahrer ein, sich einzureihen. Dies war der Anfang der größten KJO - Werbeaktion aller Zeiten. Eigens hierfür wurde sogar spontan eine Werbelied gedichtet, dass als eine Neuinterpretation eines altbekannten Liedes „WJT Colonia“ hieß. Schon die Hinfahrt zum Weltjugendtag in Köln war durch dieses Lied geprägt und ließ erahnen, wie weit es sich noch verbreiten würde. Während dieser Fahrt und eines leider etwas verspäteten Haltes in Münster, wo man sich noch im Dom noch den feierlichen Auszug ansehen konnte, wurden rein zufällig noch vereinzelte KJOler und Filu entdeckt. Mit diesen im Gepäck ging es durch bis nach Solingen, wo als erste Werbeaktion sofort die Unterkunft außen mit einem schönen, weithin sichtbaren Banner verziert wurde. Von dieser Basis aus starteten die KJO dann für gezielte Werbetouren in die Städte des Ruhrgebiets. Besonders in Düsseldorf wurde die KJO berühmt durch die Autogrammkarten und Fotos von Filu, die nun sicher zahlreicher sind, als die des Papstes. Darüber hinaus drehte der KJO Banner, als einziger Verbandsbanner in der LTU-Arena seine Runden. Eine Gruppe von Vertretern machte sich bewaffnet mit Gitarre, Uran im Urin und natürlich WJT Colonia auf den Weg durch die Innenstadt. Während andere ihre Zeit an der Essensausgabe totschlugen, um letztendlich doch leer auszugehen. Ansonsten versuchten die KJOler, in kleine Gruppe aufgeteilt, bei unterschiedlichen Veranstaltungen zur gleichen Zeit effektiv werben zu können. Die einen bei der Katechese, andere bei Konzerten, der Dom Wallfahrt, Meditationen oder beim Papstgucken. Vereint wurden dann erst alle wieder bei der Abschlussveranstaltung auf dem Marienfeld. Zwischen einer knappen Million Menschen, von denen ein Teil auch das ursprünglich für die KJO geplante Feld besetzte, fand sich letztendlich ein Plätzchen inmitten den unterschiedlichsten Nationen, umgeben von Dixiklos und Salat in Dosen (!!) haltbar bis 2009. Insgesamt war die gesamte Woche aber ein unbeschreiblich schönes und abwechslungsreiches Erlebnis. Unser Dank gilt dabei nicht nur allen WJT-Helfern, sondern insbesondere auch Stefan und Frank für die Planung und Mop und Simon für die erfolgreich durchgehaltene Gruppenleitung trotz der damit verbundenen Anstrengungen! Florian Weigand



letzte Änderung: Donnerstag, 3.April.2014, 07:40 - Kerstin

» Neues.

..und die KJO mittendrin...


» Termine.

Online Anmeldung  14.12.2019
Ab in die Spielscheune weiter
Noch Plätze frei!

Online Anmeldung  11.01.2020
Tannenbaumsammelaktion 2020 weiter

Online Anmeldung  25.01.2020
Wintergrillen 4.0 weiter
Noch Plätze frei!

Online Anmeldung  29.05.2020
Garrel 2020 weiter
Noch Plätze frei!



  •   Kolpingstraße 14   •   49377 Vechta   •   Tel.: 04441 / 8 72 274