Dieser Artikel ist bereits archiviert und nicht mehr gültig!

St. Christophorus Del: Heilige Himbeeren

An diesem Freitagabend trafen sich acht kleine und drei große heilige Himbeeren um das Pfarrheim über Nacht unsicher zu machen!


Nach flinkem Einräumen der Schlafstätten machten wir uns mit hungrigen Bäuchen zunächst über die leckeren Hot Dogs her.


Dann stand Sing Star auf dem Programm. Es wurde also lauthals gesungen, oder besser gesagt gekreischt, Luftgitarre gespielt und getanzt, was das Zeug hielt. Der Spaßfaktor war kaum noch zu steigern. Doch dann mussten sich alle ein wenig ausruhen und die hitverdächtigen Stimmen verstummten allmählich.


Daraufhin wurde  der 5 Jahres Vorrat an Süßigkeiten ausgepackt und typische Mädchenfilme flimmerten über den Bildschirm. Auch dabei gab es viel zu lachen.


Tief in der Nacht wurden die Akkus der Himbeeren leerer und leerer und es war Zeit, in die Schlafsäcke zu kriechen.


Nach kurzem Kichern und leisem Gemurmel fielen die Mädels endlich in ihren wohlverdienten Schönheitsschlaf.


Am nächsten Morgen hieß es um 8:30 Uhr: Raus aus den Federn und  ab an den gedeckten Frühstückstisch!


Nach gaumenschmeichlerischen Nutella- und Marmeladenbrötchen wurden dann die Schlafsachen im Eiltempo zusammen gepackt, damit im Anschluss noch Zeit für ein paar Spiele an der frischen Morgenluft war.


Schließlich hieß es dann Adieu und die kleinen Himbeeren wurden von ihren Eltern abgeholt.


Anneke, Isi & Riccarda




letzte Änderung: Donnerstag, 10.April.2014, 09:19 - Kerstin

» Neues.

An diesem Freitagabend trafen sich acht kleine und drei große heilige Himbeeren um das Pfarrheim über Nacht unsicher zu machen!

Nach flinkem Einräumen der Schlafstätten machten wir uns mit hungrigen Bäuchen zunächst über die leckeren Hot Dogs her.

Dann stand Sing Star auf dem Programm. Es wurde also lauthals gesungen, oder besser gesagt gekreischt, Luftgitarre gespielt und getanzt, was das Zeug hielt. Der Spaßfaktor war kaum noch zu steigern. Doch dann mussten sich alle ein wenig ausruhen und die hitverdächtigen Stimmen verstummten allmählich.

Daraufhin wurde  der 5 Jahres Vorrat an Süßigkeiten ausgepackt und typische Mädchenfilme flimmerten über den Bildschirm. Auch dabei gab es viel zu lachen.

Tief in der Nacht wurden die Akkus der Himbeeren leerer und leerer und es war Zeit, in die Schlafsäcke zu kriechen.

Nach kurzem Kichern und leisem Gemurmel fielen die Mädels endlich in ihren wohlverdienten Schönheitsschlaf.

Am nächsten Morgen hieß es um 8:30 Uhr: Raus aus den Federn und  ab an den gedeckten Frühstückstisch!

Nach gaumenschmeichlerischen Nutella- und Marmeladenbrötchen wurden dann die Schlafsachen im Eiltempo zusammen gepackt, damit im Anschluss noch Zeit für ein paar Spiele an der frischen Morgenluft war.

Schließlich hieß es dann Adieu und die kleinen Himbeeren wurden von ihren Eltern abgeholt.

Anneke, Isi & Riccarda


» Termine.

Online Anmeldung  14.12.2019
Ab in die Spielscheune weiter
Noch Plätze frei!

Online Anmeldung  11.01.2020
Tannenbaumsammelaktion 2020 weiter

Online Anmeldung  25.01.2020
Wintergrillen 4.0 weiter
Noch Plätze frei!

Online Anmeldung  29.05.2020
Garrel 2020 weiter
Noch Plätze frei!



  •   Kolpingstraße 14   •   49377 Vechta   •   Tel.: 04441 / 8 72 274